Formel 1

Mick Schumacher: Der Motorsportler über Zukunft in der Formel 1, die EM und Olympia

Mick Schumacher, Sohn von F1-Legende Michael Schumacher, fährt seit 2021 in der Formel 1 und ist aktuell Ersatzfahrer bei Mercedes. Mit SI sprach der 25-Jährige über seine Zukunft, den Sportsommer mit EM und Olympia – und seine neue Rolle als Model für Tommy Hilfiger.

Mick Schumacher
Credit: PR

Sports Illustrated: Sie fahren seit diesem Jahr in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Was ist der größte Unterschied zur Formel 1?

Mick Schumacher: Die Autos sind deutlich anders und die Rennen viel länger – das sind die größten Unterschiede zwischen WEC und Formel 1. Bei der WEC teilen sich drei Fahrer ein Auto, dadurch bildet sich eine schöne Gemeinschaft im Cockpit. Man teilt sich nicht nur das Auto, sondern auch die Emotionen. Das ist ganz anders als in der Formel 1, wo jeder gegen jeden kämpft.

Sports Illustrated: Wie sehen Sie Ihre aktuelle und zukünftige Situation in der Formel 1?

Schumacher: Ich bin Reservefahrer bei Mercedes und falls nötig bei McLaren und Williams. Im Moment passiert sehr viel in der Formel 1, was ich gespannt beobachte. Ich versuche, weiter im Gespräch zu bleiben. Mein Ziel ist weiterhin die Formel 1.

Voller Fokus auf die Formel 1: Mick Schumacher bei einer Testfahrt im Mercedes, zuvor war er bei Haas unter Vertrag
Voller Fokus auf die Formel 1: Mick Schumacher bei einer Testfahrt im Mercedes, zuvor war er bei Haas unter Vertrag
Credit: Getty Images
x/x

Sports Illustrated: 2024 ist ein großes Jahr für den Sport mit den Olympischen Spielen in Paris und der Fußball-EM in Ihrem Heimatland. Schauen Sie Fußball, wie schätzen Sie die Chancen für Deutschland ein?

Schumacher: Ich muss ehrlich sein: Ich verfolge Fußball eigentlich gar nicht. Ich spiele zwar extrem gerne, aber ich habe in meinem Leben vielleicht zwei, drei Fußballspiele im Fernsehen gesehen. Da bin ich lieber im Gym und trainiere.

Sports Illustrated: Verfolgen Sie die Olympischen Spiele? Und finden Sie, dass Motorsport olympisch sein sollte?

Schumacher: Es wäre wohl relativ schwierig, den Motorsport bei den Olympischen Spielen zu inte-grieren. Man braucht viel Platz für die Rennstrecken, die Autos und so weiter. Aber ich freue mich auf Olympia und werde sicherlich auch einiges beobachten. Am meisten interessieren mich die Leichtathletik-Wettbewerbe.

Sports Illustrated: Sie sind ein Testimonial der neuen Tommy-Hilfiger-Kollektion „International Sports“. Welche Rolle spielt Mode für Sie?

Schumacher: Mode ist für mich eine Möglichkeit, mich kreativ auszudrücken. Ich versuche, mir so oft wie möglich ein neues Outfit rauszusuchen und Sachen neu zu kombinieren. Die Kampagne mit Tommy Hilfiger hat extrem viel Spaß gemacht, das alles zu filmen und zu shooten. Ich habe viele neue Gesichter gesehen und viele neue Leute kennengelernt. Mode steht bei mir im Moment schon relativ weit oben.

Sports Illustrated: Die Stücke der Kollektion sind stark von den 1990er-Jahren inspiriert. Sie wurden 1999 geboren, Ihr Vater wurde in diesem Jahrzehnt zum weltbesten F1-Fahrer. Was bedeuten die 90er für Sie?

Schumacher: Ich bin ja gerade noch so in die 1990er-Jahre reingerutscht … Aktive Erinnerungen habe ich natürlich nicht an diese Zeit. Aber ich höre gerne Musik aus dieser Ära und mag, was die Leute damals angezogen haben. 

Sports Illustrated: Haben Sie neben oder nach Ihrer Sportkarriere noch Pläne oder Träume?

Schumacher: Ich hoffe ja, dass mein Karriereende noch bisschen hin ist. Im Moment konzentriere ich mich sehr auf das Rennfahren. Wichtig ist für mich, dass ich immer aktiv bleibe, auch zwischen den Rennen. Wenn ich Zeit habe, dann trainiere ich oder bereite mich am Simulator vor. Pläne habe ich viele, die Frage ist nur, ob man das auch alles umsetzen kann. Was ich nach dem Karriereende mit meiner freien Zeit wirklich machen werde, werde ich entscheiden, wenn es so weit ist. 

 

Mehr Sport-News

Zehn Jahre nach dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher am 29. Dezember 2013 fragen sich alle Formel-1-Fans weiterhin, wie es ihrem Idol geht. Schumacher-Anwalt Felix Damm erklärt, warum es keine Nachrichten zum Gesundheitszustand von Schumi gibt.

Manuel Neuer wird nach Angaben der "Bild" bald Vater. Zusammen mit seiner Ehefrau erwartet der Bayern-Star ein Kind. Beide sind seit knapp vier Jahren zusammen und hatten sich im Sommer 2023 verlobt. Das ist seine Freundin Anika Bissel.

Mick Schumacher ist schwer verliebt. Der Sohn vom Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist seit 2023 mit der Dänin Laila Hasanovic zusammen. Beide posten bei Instagram Fotos von sich. Weihnachten haben sie zusammen verbracht.