Basketball

NBA-Star James Harden bleibt bei Philadelphia 76ers und verzichtet auf Gehalt

James Harden bleibt bei den Philadelphia 76ers. Wie US-Medien berichten, verlängert der Guard seinen Vertrag um zwei Jahre. Dabei verzichtet der ehemalige MVP auf große Teile seines Gehaltes und ermöglicht seinem Team so Spielraum für Transfers.

James Harden von Philadelphia 76ers
Credit: Getty Images
  • James Harden unterschreibt Zweijahresvertrag bei Philadelphia 76ers
  • Harden wird in zwei Spielzeiten insgesamt 68, 6 Mio. Dollar verdienen
  • Der ehemalige MVP nimmt damit Gehaltseinbußen in Kauf

Free-Agent-Guard James Harden hat laut Adrian Wojnarowski von ESPN einem Zweijahresvertrag über 68,6 Millionen Dollar zugestimmt, um bei den Philadelphia 76ers zu bleiben. Damit verzichtet er im Vergleich zu seinem vorherigen Vertrag auf viel Geld

Der ehemalige MVP spielte in 27 Spielen für die 76ers, nachdem er Mitte der Saison von den Nets gewechselt war, und erzielte dabei durchschnittlich 21,0 Punkte und 10,5 Assists pro Spiel bei einer Trefferquote von 40,2 % aus dem Feld. Seine Entscheidung, weniger Geld zu nehmen, wurde von seinem Wunsch geleitet, mehr Spieler zu holen, die der Franchise helfen, eine Meisterschaft zu gewinnen.

Harden sagte 76ers-Boss, er solle erst alle nötigen Spieler holen, bevor sie seinen Vertrag aushandelten

In einem Interview mit Chris Haynes von Yahoo Sports sprach Harden über die Entscheidung, auf Teile seines Gehaltes zu verzichten, und erklärte, dass er wolle, dass die Sixers das verfügbare Geld nutzen, um den Rest des Kaders zu verbessern. Er teilte mit, dass er mit Daryl Morey, dem Präsidenten der Philadelphia Basketball Operations, gesprochen und das Front Office ermutigt habe, die notwendigen Spieler zu verpflichten, bevor er seinen eigenen Vertrag aushandelte.

"Ich habe mich mit Daryl [Morey] unterhalten und ihm erklärt, wie wir uns verbessern können und was der Marktwert bestimmter Spieler ist. Ich habe Daryl gesagt, er soll den Kader verbessern, die Spieler verpflichten, die wir brauchen, und mir geben, was übrig bleibt", sagte Harden gegenüber Haynes. "So sehr will ich gewinnen. Ich will um die Meisterschaft kämpfen. Das ist alles, was für mich in diesem Stadium zählt. Ich bin bereit, weniger Geld zu verdienen, um uns in die Lage zu versetzen, das zu erreichen."

P.J. Tucker und weitere sind bereits verpflichtet

Philadelphia hat bereits den erfahrenen Forward P.J. Tucker aus Miami für drei Jahre und 33 Millionen Dollar verpflichtet und sich mit Hardens ehemaligem Teamkollegen in Houston, Danuel House, auf einen Zweijahresvertrag über 8,5 Millionen Dollar geeinigt. Die 76ers haben außerdem den Grizzlies-Combo-Guard De'Anthony Melton über einen Draft-Night-Trade an Land gezogen und Trevelin Queen, den MVP der G-League 2021-22, verpflichtet.

Mehr Sport-News:

Hasan Salihamidzic lässt alle Kritiker verstummen. Erst Transferkracher Sadio Mané, jetzt Matthijs de Ligt. Niemand macht sich mehr lustig über "Brazzo". Mit einer besonderen Gabe schafft er es, den FC Bayern für internationale Topstars wieder interessant zu machen.

Die Fußball-EM der Frauen findet vom 6. Juli bis 31. Juli 2022 in England statt. Das Eröffnungsspiel bestreiten Gastgeber England und Österreich. Die deutsche Nationalmannschaft trifft in Gruppe B auf Spanien, Dänemark und Finnland.

Das Basketball-Drama "Hustle" geht bei Netflix gerade durch die Decke. Der Film mit Adam Sandler und vielen aktuellen und ehemaligen Basketball-Stars aus der NBA steht auf Platz eins der deutschen Netflix-Charts. Auch Dirk Nowitzki ist im Film zu sehen.