Basketball

Autsch! NBA-Reporterin rutscht nach Interview aus und knallt voll aufs Parkett

Das tut schon beim Hinsehen weh. NBA-Reporterin Kristina Pink vom TV-Sender FOX rutscht nach einem Interview mit Clippers-Spieler Amir Coffey auf dem Parkett aus und knallt mit dem ganzen Körper aufs Parkett. Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert. 

NBA-Reporterin rutscht auf Parkett aus
NBA-Reporterin rutscht auf Parkett aus
Credit: Twitter
Die NBA-Reporterin der Clippers, Kristina Pink, rutschte am Sonntagabend bei der Übertragung eines Interviews nach dem Spiel aus. Sie bestätigte aber, dass es ihr gut geht.

Nachdem sie mit Guard Amir Coffey gesprochen hatte, rutschte sie plötzlich aus und fiel aufs Parket als er wegging. Mit dem Gesicht voran landete sie auf dem Boden und rollte sich auf den Rücken. Sie tweetete anschließend, dass "Wasser auf dem Spielfeld war".

Coffey, der an diesem Abend mit 21 Punkten eine Karrierebestleistung aufstellte sowie Mitarbeiter der Clippers eilten Pink zu Hilfe. Reggie Jackson und Terence Mann hatten kurz zuvor gefeiert, indem sie Wasser auf ihre Teamkollegin spritzen. Das Wasser bildete eine Pfütze auf dem Spielfeld.
 
Pink arbeitet auch als NFL-Reporterin an der Seitenlinie für Fox Sports. 
 

Mehr Sport-News:

Novak Djokovic spaltet die Tennis-Welt. Der begnadete Spieler glänzt auf dem Court, überrascht aber mit wirren Thesen und nationalistischen Einstellungen. Seinen Anfang nahm alles mit einer einschneidenden Veränderung vor einigen Jahren. 

Vom 9. Januar bis 6. Februar findet in Kamerun der Afrika-Cup 2022 statt. Aus der Bundesliga werden 14 Spieler dabei sein und die Farben ihrer Länder vertreten. Sports Illustrated stellt alle Bundesliga-Profis vor und nennt die Teams, die sich Hoffnung auf den Titel machen können.

Die Tampa Bay Buccaneers trennen sich von NFL-Skandalprofi Antonio Brown. Sein Vertrag wird mit sofortiger Wirkung aufgelöst, teilt der Titelverteidiger mit. Ob Brown jemals wieder einen neuen Verein findet, scheint fraglich. Seine Lügen schrecken andere Klubs ab.