Fußball

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann „Das Wichtigste ist Empathie“

Seit Sommer ist Nagelsmann Trainer des FC Bayern München. Seine Mission: Er soll Deutschlands Vorzeigeverein in eine neue, erfolgreiche Ära führen. Wie? Das erklärt er exklusiv in Sports Illustrated.

Julian Nagelsmann
Sports Illustrated 01/22
Magazin
Sports Illustrated 01/22
Magazin

Inhalt

 

Kick Off

24 HOW IT STARTED 
Timo Werner über seine Fußball-Anfänge

 

26 SO MACHT MAN DAS 
Martin Schmitt erklärt uns, wie der perfekte Skisprung gelingt 

 

27 VIER FRAGEN AN ... 
Handball-Nationalspieler Timo Kastening 

 

28 ZAHLEN, BITTE! 
Facts zur Formel 1 

 

29 TROPHY-CHECK
Die Kunstkritik zur Vince Lombardi Trophy 

 

30 SHOPPING
Dinge, die wir mögen – zum Verschenken oder Behalten 

 

32 KULTUR
Sport auf allen Kanälen: Die neuen Filme, Bücher und Serien 

 

34 ESSENTIALS 
Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo öffnet für uns ihre Sporttasche 

 

35 HISTORY
Ein Football-Helm, der Geschichte schrieb 

 

36 FACES TO WATCH 
Boxer Ammar Riad Abduljabbar, Fußballer Nicolas Seiwald, Fußballerin Nicole Billa 

 

39 AUFSCHNITT 
Der Baseball unter dem Skalpell 

 

40 RANKING
Die Yankees-Cap kennt (und hat) jeder. Diese fünf nicht! 

 

42 FRAGE AN DEN TRAINER
Manuel Baum weiß, wann Fußballvereine ihre Spieler am besten verkaufen sollten 

 

44 KOLUMNE 
Patrick Esume über die Hot Week vor dem Superbowl 

 

46 KOLUMNE
Andrea Petkovic über das Älterwerden als Sportlerin 

 

48 KOLUMNE
Jürgen Schmieder über seine Liebe zu den Clubs aus Los Angeles 
 


Storys

52 COVERSTORY: JULIAN NAGELSMANN 
Der Trainer soll den FC Bayern München in eine neue Ära führen. Wie das klappen kann, verrät er uns im Interview. Zudem erläutert ein Experte die Nagelsmann-Taktik 

 

64 CRISTIANO RONALDO
Der Superstar von Manchester United ist wertvoll für seinen Club – als Fußballer genauso wie als mächtigster Influencer der Welt 

 

70 ROGER FEDERER 
Der Tennis-König kämpft um eine letzte Rückkehr auf den Court. Klappt das? 

 

78 DIE QUARTERBACK- EVOLUTION
Spieler wie Aaron Rodgers und Patrick Mahomes haben das Quarterback-Spiel auf ein neues Level gehoben. Eine Analyse 

 

88 SEBASTIAN VOLLMER
Der ehemalige Patriots-Profi spricht im Interview über die NFL-Games in Deutschland 

 

90 LUKA DONCIC 
Wie der neue Coach Jason Kidd den Mavericks-Star noch besser machen will 

 

96 OLYMPIA
Drei deutsche Snowboard-Hoffnungen im Porträt. Plus: Felix Neureuther über Klima, Spiele in China und die Zukunft des Sports 

 

104 LEON DRAISAITL 
Der deutsche NHL- Superstar spricht mit uns über Wayne Gretzky, Olympia und den Traum vom Stanley Cup 

 

110 ABER SICHER?
Ob man besser eine Maske tragen sollte (oder nicht), war auch im Sport ein lange umstrittenes Thema 

 

116 SI LEGENDS: MICHAEL JORDAN
Vor 30 Jahren kürte ihn Sports Illustrated zum „Sportsman of the Year“ – ein Rückblick 

 

124 WIR WOLLEN DOCH NUR SPIELEN 
Jede Sportkarriere – auch unsere – endet irgendwann. Wie können wir das Ende möglichst lange hinauszögern? Unser Autor macht sich auf die Suche 
 

Mit einer Ablöse von über 20 Millionen Euro ist Julian Nagelsmann der teuerste Fußball-Trainer der Welt. Auf dem 34-Jährigen, der im Sommer von RB Leipzig zum FC Bayern München wechselte, lastet viel Verantwortung. Seine Mission: Mit Bayern eine Ära zu prägen.

„Das Wichtigste ist Empathie, dass man mit Menschen gut umgehen und vor einer Gruppe sprechen kann“, sagt Nagelsmann im Interview mit dem Magazin Sports Illustrated über seine neue Aufgabe. Dazu brauche es „bei so einem Weltverein gewisse Soft Skills, schließlich gibt es bei Bayern genügend Charakterköpfe, die wichtige Positionen im Verein besetzen, zu denen musst du einen guten Draht haben“. Zur Zusammenarbeit mit den Bayern-Bossen um den Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn sagt er: „Sie dürfen mir natürlich ihre Meinung sagen, aber ich möchte mir inhaltlich nicht in die taktische Idee oder Aufstellung rein- reden lassen. Das würde ich bei wirtschaftspolitischen Themen, die Oliver Kahn entscheidet, ja auch nicht. Es ist gut, dass die Claims ganz klar abgesteckt sind. Ich habe es nicht so gern, wenn 70 Köche versuchen, am Brei herumzudoktern.“

"Ich weiß nicht, ob es im Leben immer Steigerungen geben muss"

Nagelsmann spricht auch über den Traumjob des Bayern-Trainers: „Ich habe das Glück, dass ich in der Nähe von München groß geworden bin und wir in dieser Region einen Fußball-Weltverein haben. Wenn das dann damit zusammenkommt, dass du in meinem Alter – oder überhaupt – diesen Club trainieren darfst, ist das schon ein Traumjob. Aktuell glaube ich nicht, dass es mit allen Umständen – der Schönheit der Stadt, der Region, der Nähe zu den Bergen – eine extreme Steigerung gibt. Ich weiß aber auch nicht, ob es im Leben immer Steigerungen geben muss. Es gibt andere Kulturen, die man mal kennenlernen kann, aber ich bin immer noch jung.“

Außerdem äußert sich Nagelsmann kritisch zum aktuellen Fußball-Business und der hohen Anzahl der Spiele pro Saison. Eine Reduzierung „wäre zum Schutz der Spieler sinnvoll“. Außerdem besitze jedes Gut, das es nicht an jeder Ecke gibt, eine gewisse Faszination. „Je mehr Spiele aber stattfinden, desto weniger hoch wird die Qualität sein, desto weniger Leute schauen sich das an, dann ändern sich die Fernsehverträge und das gesamte Bild des Sports. Man muss an dem Produkt Fußball nicht immer herumdoktern. Die Champions League ist sehr spannend, ein toller Wettbewerb. Genauso wie die Bundesliga.“

"Wenn alles bleibt, wie es ist, werden wir irgendwann wenig Chancen haben in der Champions League"

Auch im internationalen Wettbewerb mit Clubs wie Manchester City oder Paris sieht er schwierige Zeiten auf die Bundesliga zukommen: „Wir müssen in Deutschland – unabhängig von Bayern – kreativer sein als die anderen Vereine. Wir haben andere finanzielle Voraussetzungen, und das wird auch in Zukunft so sein. Wenn alles bleibt, wie es ist, werden wir irgendwann wenig Chancen haben in der Champions League. Wenn einmal die 50+1-Regel kippt, kann es sein, dass das anders ist. Und wenn 50+1 bestehen bleibt, gibt es trotzdem Möglichkeiten, aber es wird schwerer als vor zehn Jahren sein, die Champions League zu gewinnen.“

Das ganze Interview mit Julian Nagelsmann lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Sports Illustrated.