Basketball

Dirk Nowitzki: "Bei den Playoff-Spielen zuckt es schon noch ein bisschen"

Dirk Nowitzki ist die Ikone im deutschen Basketball. Im Sports-Illustrated-Interview spricht der ehemalige NBA-Star von den Dallas Mavericks über seine Karriere, die Basketball-EM in Deutschland und seine Pläne für die Zukunft.

Dirk Nowitzki
Credit: Imago
Sports Illustrated 04/22 - Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki im Interview
Jetzt erhältlich: Die neue Ausgabe von Sports Illustrated mit der Basketball-Ikone Dirk Nowitzki.
Sports Illustrated 04/22 - Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki im Interview

Inhalt

Er ist die Ikone des deutschen Basketballsports und einer der besten Spieler in der Geschichte der NBA: In der neuen Ausgabe von Sports Illustrated spricht Dirk Nowitzki unter anderem über die EM, die NBA, seine Karriere und sein neues Leben nach dem Rückzug aus dem aktiven Sport – und er verrät, wie er seine Zukunft plant. "Bei einer Heim-EM muss man sich auch ein bisschen von der Euphorie tragen lassen, das haben wir 2015 leider nicht geschafft", sagt Nowitzki vor dem Turnier.

2011 krönte Dirk Nowitzki seine eigene Karriere mit dem NBA-Titel mit den Dallas Mavericks. "Mir haben einige Coaches gesagt, dass ich eher zu locker war und ich mal ernster sein müsse", sagt der mittlerweile 44-Jährige über seine aktive Zeit. "Ich hatte eben gerne Spaß im Bus oder in der Umkleide, wollte alles möglichst relaxt angehen. Wenn du mal zehn Jahre oder länger dabei bist, dann siehst du im Training nichts Neues mehr. Oder die Videosessions – es ist immer wieder dasselbe. Kann schon sein, dass meine Aufmerksamkeit da mal ein bisschen abgedriftet ist und die Coaches mich ermahnen mussten. Aber wenn es so weit war, konnte ich umschalten und voll da sein."

Dirk Nowitzki: "Irgendetwas muss schon noch kommen für die zweite Lebenshälfte"

Über sich selbst sagt er: "Ich glaube, dass ich von Haus aus ein eher schüchterner, zurückhaltender Typ bin. Normalerweise fühle ich mich wohler, wenn ich die Leute um mich herum kenne, mir mein Umfeld vertraut ist. Dann kann ich ein bisschen aus mir herausgehen. Immer Rummel um mich herum, das brauche ich nicht. Klar ist es schön, mal im Rampenlicht zu stehen, genauso gerne tauche ich aber ein, zwei Monate unter, damit habe ich gar kein Problem. Jeden Tag auf Instagram ein neues Bild zu posten oder in einem Video was zu erzählen: Das bin ich nicht."

Einen großen Anteil an Nowitzkis Erfolg hatte seine Mentor Holger Geschwindner, der den gebürtigen Würzburger jahrelang trainierte: "Holger hat zu mir vor Jahren einmal gesagt, er würde sich wünschen, dass ich das wiederholen würde, was er für mich gemacht hat. Wenn ich das weitergeben könnte. Das wäre schon großartig, wenn ich mal so ein Verhältnis mit einem Spieler hätte, dass ich sage: Da bin ich voll dabei, da habe ich Bock drauf. Im Moment bin ich noch in der Reflektierphase, in der ich Abstand vom Sport brauche und unsere jungen Kids genießen will. Es dauert noch eine Weile, bis ich wieder so ein großes Projekt annehme. Aber was ich über die 20 Jahre gelernt habe – allein über die richtige Wurfbewegung –, das könnte ich später weitergeben, wenn der Zeitpunkt richtig ist." 

2019 beendete Nowitzki nach 20 Jahren bei den Mavericks seine Laufbahn. "Bei den Playoff-Spielen zuckt es schon noch ein bisschen. Diese Spiele auf höchstem Level, dieser Adrenalinkick, da hat es immer gekribbelt, das wird wahrscheinlich auch nie ganz weggehen", sagt Nowitzki. "Ansonsten vermisse ich es nicht allzu sehr. Die letzten zwei Jahre meiner Karriere waren schwer, die Probleme mit dem Fuß haben mir ein bisschen den Spaß genommen." Und zu seiner Zukunft sagt er: "Irgendetwas muss schon noch kommen für die zweite Lebenshälfte. Sonst wäre mir das irgendwann zu langweilig."


Die neue Ausgabe 04/2022 von Sports Illustrated ist ab sofort im Handel oder unter shop.sportsillustrated.de erhältlich.


Außerdem in der neuen Ausgabe: Fotoshoot und Interview mit Deutschlands Basketball-Nationalkapitän und NBA-Star Dennis Schröder. Dazu: Auf den Spuren von Borussia Dortmunds Neuzugang Karim Adeyemi, ein Besuch bei Deutschlands gefragtestemRennstrecken-Architekten Hermann Tilke, ein Porträt über Quarterback-Star Joe Burrow, und ein Rückblick auf die Karriere-Anfänge der Tennis-Schwestern Serena und Venus WilliamsLeipzigs Neuzugang David Raum im Interview über mentale Stärke, Kolumnen von Andrea Petkovic und Patrick Esume, ein Special zu Supplements und die besten Produkte für Trailrunner.

Mehr Sport-News:

Wenn Ihr beim Ticketverkauf für das NFL-Spiel 2022 in München leer ausgegangen seid, müsst Ihr nicht trauern. Mit etwas Glück gibt es eine Chance, noch an Einzeltickets für das Spiel zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks zu kommen.

Die Formel-1-Saison geht vom 20. März bis 11. Oktober 2022. Insgesamt stehen 23 Rennen für Weltmeister Max Verstappen, Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Mick Schumacher im Kalender - Russland wurde abgesagt. Hier gibt's alle Termine und Resultate.

"...Dann stellst Du mir zwei so Scheißfragen." Wenn Interviews zu geflügelten Worten werden, entsteht Kult. So wie bei Nils Kaben und Toni Kroos nach dem CL-Finale. 90 Tage danach stellen 90 Prominente Kroos 90 gute Fragen – für ein wirklich gelungenes Interview-Projekt.