American Football

"Wird in Zukunft kein Trainer sein" - Weggefährte zählt Urban Meyer an

Für Urban Meyer verlief seine erste Trainerstation in der NFL wenig erfreulich. Ein ehemaliger Weggefährte spricht nun über Meyers mögliche Zukunft als Trainer.

Urban Meyer
Urban Meyer
Urban Meyers Amtszeit in Jacksonville war in jeder Hinsicht ein Desaster und endete am 16. Dezember nach einem 2-11 Start in die Saison. Trotz Meyers früherem Erfolg an der Uni erwartet einer seiner ehemaligen Spieler nicht, dass der Trainer in absehbarer Zeit an die Seitenlinie zurückkehren wird.

Angesprochen auf Meyers mögliche Zukunft als Trainer, erklärte der ehemalige Ohio State-Quarterback Cardale Jones gegenüber TMZ: "Ich glaube nicht, dass er in Zukunft coachen wird."

"Urban ist ein verdammter Wettkämpfer", erzählte Jones. "Ich weiß jedoch nicht, ob er nochmals am College Football trainieren möchte, speziell in dieser Ära mit NIL und dem Transferportal. Ich kann mir vorstellen, dass er dafür einige seiner Vorgehensweisen in Sachen Rekrutierung und Coaching überdenken müsste."

"Ich glaube nicht, dass er in Zukunft Trainer sein wird"

Und weiter: "Aber ich sehe ihn in einer anderen Wettbewerbswelt. Vielleicht kehrt er zum Fernsehen zurück. (...) Ich glaube nicht, dass er in Zukunft Trainer sein wird."

Meyer feierte einen seiner größten Erfolge als Trainer gemeinsam mit Jones. Auf dem Weg zum nationalen College-Titel setzte er auf Jones in der Startelf. Beim Triumph über Alabama im Sugar Bowl warf Jones für 243 Yards, beim Sieg gegen Oregon kam er auf 242 Yards und zwei Punkte.

Womöglich würde Meyer eine Rückkehr zum College-Football sogar besser zu Gesicht stehen als ein weiterer Anlauf in der NFL. Schließlich hat er in 17 College-Saisons 187 Spiele gewonnen und dabei zwölf zweistellige Siege eingefahren. Sollte Meyer nun aber zu giftig für ein College-Programm sein, könnte er vermutlich in seine frühere Rolle als TV-Talker zurückkehren.