Fußball

Er war der letzte Held von Bern: Trauer um Horst Eckel

Der deutsche Fußball-Weltmeister von 1954 stirbt im Alter von 89 Jahren.

Horst Eckel, Fußball-Weltmeister von 1954, ist gestorben

Er war der letzte lebende Held von 1954: Am Freitag ist der ehemalige Fußball-Nationalspieler Horst Eckel im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte der DFB mit. Eckel hatte 1954 mit der Nationalmannschaft beim „Wunder von Bern“ den ersten Weltmeistertitel für Deutschland geholt.
Insgesamt machte Eckel 32 Spiele für die Nationalmannschaft. Beim Titelgewinn 1954 war er mit 22 Jahren der jüngste Spieler in der Mannschaft von Sepp Herberger. Mit dem 1. FC Kaiserslautern wurde Eckel 1951 und 1953 Deutscher Meister. Er hinterlässt seine Frau, zwei Kinder und zwei Enkelkinder.